Schlagwort: Robyn Schoppe

Langscheid I gewinnt gegen SV Oberschledorn/Grafschaft mit 3:2

Unsere 1. Mannschaft konnte sich am vergangenen Sonntag gegen den Tabellen 11. des SV Oberschledorn/Grafschaft mit 3:2 durchsetzen. Bereits in der 7. Minute konnte der SuS durch Tom Jenke mit 1:0 in Führung gehen. Es dauerte bis zur 38. Minute bis Langscheids Agron Xhigoli das 2:0 für unseren SuS erzielen konnte. Kurz darauf gelang dem Gast der 2:1 Anschlusstreffer durch Sven Schneider. Dies war auch der Halbzeitstand und es ging für beide Mannschaften in die Kabine.

Erzielte nach seiner Einwechselung den 3:2 Siegtreffer – Robyn Schoppe

Nach dem Seitenwechsel passierte eine Zeit lang nichts und beide Mannschaften nahmen sich aus dem Spiel. In der 65. Minute war es erneut Schneider der den 2:2 Ausgleich erzielen konnte. Doch das Spiel war noch nicht vorbei und beide Mannschaften hatten den Siegtreffer auf dem Schuh. In der 79. Minute konnte Robyn Schoppe einen Flanke von der rechten Seite verwerten und den 3:2 Siegtreffer erzielen. Trotzdem wurde die Schlussphase noch einmal spannend da Langscheid Lüdke das Feld durch eine gelb-rote Karte vorzeitig verlassen musste. Dennoch retteten die Langscheider den Sieg über die Zeit und konnten drei wichtige Punkte einfahren.

Am kommenden Sonntag ist der SuS zum Derby beim TuS Sundern im Röhrtalstadion zu Gast. Die Anstoßzeit hat sich von 14:30 Uhr auf 15:30 Uhr geändert.

Teile diesen Beitrag:

1. Mannschaft zeigt Gesicht und besiegt den Tabellendritten SG Serkenrode/Fretter mit 5:2

Nach einer turbolenten Woche, mit der 7:4 Niederlage (nach 0:4 Führung) gegen Hüingsen und den damit verbundenen Rücktrittsgedanken von Trainer Manuel Sander hat der SuS am Freitagabend einen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Hier fand das Meisterschaftsspiel zwischen unserem SuS und der SG Serkenrode/Fretter statt.

Bereits in der 6. Minute konnte der SuS durch Robyn Schoppe mit 1:0 in Führung gehen. Diese Führung konnte der SuS auch bis zu 44. Minute verteidigen, hier bekam der Gast dann einen Elfmeter zugesprochen der zum 1:1 Ausgleich verwandelt werden konnte. Mit diesem Zwischenergebnis ging es auch in die Pause.

Erzielte 3 Tore gegen die SG Serkenrode/Fretter- Robyn Schoppe

Nach dem Seitenwechsel war in der 50. Minute Lukas Ullmann zur Stelle und erzielte die 2:1 Führung für den SuS. Langscheids Lukas Kessler scheiterte vom Punkt und verschoss einen Elfmeter. Jedoch konnte Lars Kabath in der 72. Minute die Führung auf 3:1 ausbauen, eh Robyn Schoppe innerhalb von drei Minuten ein Doppelback gelang (82. & 84. Minute). Dies waren seine Saisontore 8 und 9. Der Sieg war zum Greifen nahe, jedoch konnte der Gast in der 87. Minute noch etwas Ergebniskosmetik betreiben und auf 5:2 verkürzen. Wichtig ist, dass die Mannschaft sich nicht hängen lassen hat und eine gute Reaktion auf das vergangene Spiel gezeigt hat. An diesen Sieg muss die Sander-11 jetzt anknüpfen, denn am kommenden Sonntag (27.10.2019) ist man um 15:00 Uhr beim Tabellenführer auf dem Kunstrasenplatz in Arpe zu Gast, die am Wochenende gegen FC Assinghausen-Wie-Wu mit 4:0 gewinnen konnten.

Teile diesen Beitrag:

Langscheid gibt 4:0 Führung noch aus der Hand

Dieses Spiel wird man so schnell wohl nicht vergessen, obwohl man allen Grund dazu hätte. Am vergangenen Sonntag war man beim SF Hüingsen in der OBO-Arena zu Gast. Die Langscheider begannen stark und konnten in der 15. Minute durch Lukas Kessler mit 1:0 in Führung gehen. Im weiteren Verlauf markierte Robyn Schoppe einen lupenreinen Hattrick und so stand es zur Pause 4:0 für die Langscheider. In den Köpfen war dieses Spiel wohl schon gewonnen doch es sollte anders kommen…

In der 52. Minute unterlief Langscheids Jonas Werthschulte ein Eigentor. Dies brachte unsere 11 sowas von aus der Bahn, das der Gastgeber kurz Zeit später das 4:2 erzielen konnte. Doch auch das 2 Tore Vorsprungspolster löste sich schnell auf und so konnte Hüingsen im weiteren Verlauf noch 5 weitere Tore erzielen. Man hatte keine Ideen, die Angriffe der Gastgeber zu unterbinden und war in Halbzeit zwei völlig von der Rolle und ging nach 93 Minuten mit 4:7 unter. Jetzt heißt es diese Niederlage schnell aufzuarbeiten, gemeinsam an einem Strang zu ziehen und sich auf die nächsten Spiele zu konzentrieren.

Teile diesen Beitrag: