Schlagwort: Finale

Kreispokal: Langscheid dreht Spiel und wirft SC Neheim aus dem Pokal – 3 Tore von Matthias Kauke

Der SuS Langscheid / Enkhausen hat am Mittwoch, den 23. März die Sensation geschafft. Im Arnsberger Kreispokalhalbfinale standen sich der Bezirksliga-Dritte und der Tabellenführer der Landesliga im Langscheider Sportpark gegenüber. Den knapp 250 Zuschauern boten beide Mannschaften ein sehr interessantes Spiel und viele Tore mit dem besseren Ende für die Langscheider.

susfinaleinzug
Bezwangen den SC Neheim und stehen im Final am 5. Mai in Allendorf: SuS Langscheid / Enkhausen

Der klarer Favorit aus Neheim konnte in der 18. Spielminute durch Riad Xhaka mit 0:1 in Führung gehen. Die Langscheider hielten jedoch gut mit und waren von Beginn an im Spiel. Dies war bis dahin die einzig nennenswerte Torchance für die Gäste, die allerdings eiskalt ausgenutzt wurde. Keine 10. Minuten später war es Philipp Bilinski, der einen zu lasch gespielten Rückpass von Jonas Werthschulte auf Langscheids Schlussmann Steffen Winiarski erlief und durch einen Presschlag den Ball zum 0:2 verwerten konnte. Trotzdem steckten die Langscheider nicht auf und spielten weiter mutig mit. Dies sollte in der 41. Minute belohnt werden. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld konnte Matthias „Pocke“ Kauke den Ball gekonnt über Neheims Schlussmann bugsieren und zum 1:2 Anschluss treffen, der auch gleichzeitig den Pausenstand darstellte.

Nach dem Seitenwechsel ging es munter weiter, jedoch war  Neheim weiterhin die spielbestimmende Mannschaft, verpasste  jedoch die Führung weiter auszubauen. Und da der Pokal bekanntlich eigene Gesetze hat belohnten sich die Langscheider und so war erneut Matthias Kauke zur Stelle und überspielte  Neheims Keeper ein zweites Mal – 2:2  der Ausgleichstreffer! Sollte dies die Wende sein und dem SC Neheim die erste Pflichtspielniederlage seit 220 Tagen (16. August 2015) sein?

MatthiasKauke
Erzielte 3 Tore für den SuS: Goldfuß Matthias Kauke

 

Ganze sechs Minuten später gelang Langscheids Ingmar Könemund dann sogar die 3:2 Führung für den SuS. Die Neheimer waren von diesem Treffer sichtlich geschockt und die Langscheider bekamen weiter Auftrieb. Keine 60 Sekunden nach dem Führungstreffer dann die Überraschung: Matthias Kauke nahm den Ball am Mittelkreis an und hämmerte das Leder mit voller Wucht in Richtung des gegnerischen Tores. Der Ball wurde immer länger und länger – genau wie die Hälse alle Zuschauer, die die Flugbahn des Balles verfolgten. Auch Neheims Schlussmann konnte den Ball nur noch über sich gleiten sehen und so kam der Ball erst im 5-Meterraum wieder zu Boden und landete im Netz. Dieses Traumtor brachte Langscheid eindeutig auf die Siegerstraße und alle Beteiligten staunten nicht schlecht und feierten den Torschützen.

In der Schlussphase wurde es erneut spannend, da der SC Neheim in der 76. Minute noch einmal durch Riad Xhaka auf 4:3 verkürzen konnte und nun alles in die Waagschale warf. Jedoch verteidigte die John-Braun 11 mit Mann und Maus, um sich selbst zu belohnen und ins Pokalendspiel einzuziehen. Trotz der 4-Minütigen Nachspielzeit behielt Langscheid die Oberhand und verhinderte den 4:4 Ausgleich, was eine Verlängerung bedeutet hätte.

Nach dem Schlusspfiff waren die Neheimer bedient und die Freude bei den Langscheidern grenzenlos. Der Bezirksligist hat die Überraschung perfekt gemacht und steht nun am 5. Mai (Vatertag) im Arnsberger Kreispokalfinale und trifft hier auf den Ligakonkurrenten des TuS Sundern, der sich am Donnerstag, den 24. März mit 1:0 gegen den SV Bachum / Bergheim durchsetzen konnte.

Anstoß: Finale: SuS Langscheid / Enkhausen vs. TuS Sundern – 16:30 Uhr

Langscheids Trainer John Braun war nach dem Sieg wahnsinnig stolz auf seine Mannschaft: „Wir sind förmlich aus dem Häuschen. Es hat alles gepasst. Wir sind super stolz und freuen uns jetzt auf das Endspiel in Allendorf am 05. Mai.“

Teile diesen Beitrag: