Schlagwort: Benni Bresser

Langscheid dreht Spiel und gewinnt Derby gegen Langenholthausen mit 2:1

Die Langscheider konnten das Derby gegen den TuS Langenholthausen für sich entscheiden und das Spiel trotz Rückstand erfolgreich drehen.

Am ersten Aprilwochenende war der SuS Langscheid / Enkhausen mit beiden Mannschaften beim TuS Langenholthausen zu Gast. Die 2. Mannschaft trat gegen die Reservemannschaft des TuS an und im Anschluss spielte unsere 1. Mannschaft gegen die 1. Mannschaft des TuS Langenholthausen. Nachdem die Reservemannschaft erfolgreich mit 3:1 gewinnen konnte, sah es für den SuS I anfangs nicht so rosig aus. Man ging in der 19. Minute mit 0:1 in Rückstand, hatte zuvor jedoch die Chance zur 1:0 Führung, aber Matthias Kauke traf nur das Lattenkreuz. Auch Langenholthausen vergab eine Großchance und schob den Ball am leeren Tor vorbei.

In der 35. Minute musste das Spiel für ca. 30 Minuten unterbrochen werden. Langscheids Keeper Steffen Winiarski hatte Kreislaufprobleme und musste mit dem Krankenwagen abtransportiert werden. Für ihn kam Leon Schulte neu ins Spiel. Die Unterbrechung tat den Langscheidern gut und man fasste neue Kraft und spielte jetzt konzentrierter. Dies machte sich in der 45. Minute bezahlt, als Benni Bresser den Ball mit dem Kopf über die Linie drückte. Mit diesem 1:1 ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel hatten die Langscheider dann mehr vom Spiel. Man arbeitete gut gegen den Ball und erspielte sich einige gute Chancen. In der 73. Minute setzte Lukas Ullmann Dominik Meisterjahn schön in Szene. Dieser nahm den Ball gekonnt mit und schob den Ball an LA Schlussmann Daniel Wiesehöfer zur 2:1 Führung ein. Keine 5. Minuten später sah Lukas Ullmann dann, nach wiederholtem Foulspiel, die Ampelkarte, da er zuvor schon verwarnt worden war. So musste er das Spielfeld vorzeitig verlassen und fehlt dem SuS im nächsten Heimspiel gegen den TuS Plettenberg. Die Langscheider mussten die Schlussviertelstunde in Unterzahl überbrücken, verteidigten die Führung jedoch geschickt und freuten sich nach dem Schlusspfiff ausgelassen über die drei wichtigen Derbypunkte.

Durch die 1:3 Niederlage des FC Arpe/Wormbach gegen den TuS Warstein konnten sie dich Langscheider erneut auf den zweiten Tabellenplatz vorschieben und steht jetzt mit 39. Zählern zwei Punkte vor dem FC Arpe/Wormbach. Die Langscheider haben jetzt zwei Heimspiele hintereinander und erwarten am kommenden Sonntag den TuS Plettenberg und in der darauf folgenden Woche die Spfr. Birkelbach.

Teile diesen Beitrag:

Langscheid gewinnt 3:2 gegen SV Schmallenberg/Fredeburg und schiebt sich auf Platz 2 vor!

Mit einem Traumstart begannen die Langscheider das Spiel. Bereits mit dem Anstoßpfiff setzten die Langscheider die Gäste aus Schmallenberg unter Druck. Schmallenbergs Schlussmann konnte einen Ball in der 3. Minute nicht richtig klären und spielte Langscheids Dominik Meisterjahn genau in die Füße. Dieser hatte keine Probleme den Ball gekonnt über  den Schlussmann zu lupfen. Jedoch wurde Schmallenberg im weiteren Spielverlauf stärker und wusste Langscheids Angriffe geschickt zu unterbinden. Bis zur Halbzeitpause neutralisierten sich beide Mannschaften gleichermaßen und es ging mit der 1:0 Führung in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel dauerte es bis zu 69. Spielminute ehe Benni Bresser, zukünftiger Co-Trainer des Bezirksligisten, sein Können zeigte. Es setzte sich schön auf der linken Seite durch und versenkte den Ball mit dem linken Außenrist in der rechten Torecke. Keine 10. Minuten später entschied der Schiedsrichter auf einen sehr fragwürdigen Strafstoß gegen die Langscheider und Schmallenbergs Dominik Steringer konnte aus 11 Metern zum 2:1 Anschlusstreffer verkürzen.  Jetzt wurde es nocheinmal spannend im Langscheider Sportpark. Die Schmallenberger bekamen durch das Tor zusätzlichen Aufwind und drückten auf ein Unentschieden. Jedoch machte Langscheids Felix Polklesener dem einen Strich durch die Rechnung und konnte sich im gegnerischen Strafraum durchsetzen und zum 3:1 einnetzen. In der 5. Minute der Nachspielzeit gelang Schmallenberg dann noch der 3:2 Anschlusstreffer, der aber nichts mehr an der Punkteaufteilung ändern konnte.

Die Langscheider profitierten vom 2:1 Sieg des TuS Sundern über Arpe/Wormbach und konnten sich so  auf den 2. Tabellenplatz vorschieben. Man ist weiterhin 5. Punkte hinter Tabellenführer Hüsten und hat 2 Punkte Vorsprung auf Arpe/Wormbach.  „Es war kein gutes Spiel für die Zuschauer, aber vor allen Dingen nicht vom Schiedsrichter. Vier Tore hätten eigentlich nicht zählen dürfen. Damit hatten aber beide Teams zu kämpfen“, konstatierte Langscheid’s Trainer John Braun nach der Partie.

Teile diesen Beitrag: