Sportpark erstrahlt im neuen Glanz

Pünktlich zu Ostern war es soweit. Die Installation der neuen Flutlichtanlage wurde abgeschlossen, so dass der Sportpark nun auch bei Dunkelheit im neuen Glanz erstrahlt. Nachdem die alten Strahler in die Jahre gekommen waren und teilweise schon ihren Geist aufgegeben hatten, entschloss sich der Verein zur Installation neuer Leuchtenköpfe auf den vorhandenen Flutlichtmasten. Aufgrund des hohen Gewichtes und der damit verbundenen Windlast konnten keine neuartige LED Strahler eingesetzt werden. Stattdessen wurde mit Beratung der Firma Trilux auf die bekannte Technologie der Entladungslampen inkl. neuster Reflektortechnik gesetzt. Durch die Beleuchtung der neuesten Bauart wurde die Anzahl der Leuchtenköpfe von vorher 10 auf 8 reduziert, eine deutlich verbesserter Ausleuchtung erreicht und die Energiekosten im Betrieb der Anlage reduziert.

Die Vereins- und Vorstandsmitglieder Joachim Ullmann, Nils Wünnenberg und Harald Vohle haben für die Installation der neuen Lichtanlage den ein oder anderen Freitagabend, sowie Samstag geopfert, so dass nun alle Mannschaften wieder optimale Trainingsbedingungen auch zu späterer Stunde vorfinden.

Ein großer Dank geht hierbei an folgende Sponsoren und Gönner des Vereins:

Die  freiwillige Feuerwehr Sundern, mit deren Drehleiter die Masten der Strassenseite, sowie die Firma Bema GmbH mit deren mobiler Arbeitsbühne die Masten an der Waldseite erneuert wurden. Außerdem bedanken wir uns bei den Firmen Ottwin Schlatzer GmbH und Sebastian Flügge GmbH & Co. KG für die flexible Nutzung ihrer Maschinen und ihre Unterstützung zur Bearbeitung der Leuchtenhalter.

In den nächsten Wochen, muss nun noch an einem abendlichen Termin die Feinjustierung der Leuchten vorgenommen werden, bevor dann die Anlage feierlich eingeweiht und für die nächsten Jahre ihren Dienst offiziell aufnehmen kann. Denn wie heißt es schon in der Bibel (Mose 1):

„Und Gott sprach: Es werde Licht und es ward Licht. Und Gott sah, dass das Licht gut war“