Kategorie: News – Seite

Kein Spiel ohne Schiedsrichter!

Vor dem Derby unserer 2. Mannschaft gegen den TuS Hachen, versammelten sich beide Mannschaften, Trainer und der Schiedsrichter, zu einem gemeinsamen Foto. Hintergrund ist, dass immer wieder Schiedsrichter bei Spielen angegriffen und verletzt werden. Wie auf dem Banner zu lesen, gibt es „KEIN SPIEL OHNE SCHIEDSRICHTER“.

Auch sie verfolgen ihr Hobby und opfern ihre Freizeit und das nicht, um sonntags auf dem Platz das Ventil für Aggressionen irgendwelcher Idioten zu werden. Auch sie sollten entsprechend behandelt und respektiert werden. Sie gehören zum Spiel dazu und das soll auch so bleiben! Klar gibt es hin und wieder umstrittene Situationen, aber das alles ist menschlich und Fehlentscheidungen sollte nicht immer zu ernst genommen werden. DENN: Es ist nur ein Spiel!

Teile diesen Beitrag:

+++ Frederick Will ist erster „Spieler des Monats“ +++

Ihr habt entschieden: Spieler des Monats August wurde Frederick Will!
Mit über 45% der Stimmen sichert sich der 27-jährige Allrounder seine erste Auszeichnung und setzte sich gegen seinen kleinen Bruder Robert sowie Hollister-Model Steffen Lampe durch. Für ihn ist es neben seiner Regentenzeit als Freitagskönig sowie langjährigen Liebesbeziehung die erste Anerkennung im Leistungssport.

Gegenüber SuS-News öffnete der Hobby-Polizist im Sportheim sein Herz: „Diese Auszeichnung bedeutet mir sehr viel, denn sie ist das Ergebnis harter Arbeit. Mein Streben nach Erfolg beflügelt die Truppe. Auch wenn ich im eigenen Strafraum oft für Alarm sorge, bin ich immer für `ne Hütte gut. Ich bin ein absoluter Führungsspieler“.

Auf die Frage, ob er nach dieser Auszeichnung abhebe, entgegnete er wie gewohnt bodenständig: „Natürlich. Ich stehe voll im Saft und will mir auch im September wieder das Herrengedeck bei Hannes schmecken lassen. Unter Coach De Leo erlebe ich meine Blütezeit, denn er hat die Fehlstellung meiner Füße frühzeitig erkannt und endlich richtig eingestellt.“

Abschließend fand er lobende Worte für seine Mitspieler und plauderte folgendermaßen aus dem Nähkästchen: „Die ersten Siege sind erst der Anfang. Mit dieser geilen Mannschaft wollen wir unsere Fans Woche für Woche mitreißen. Wenn uns am letzten Spieltag der Coup gelingt, lade ich alle zum Grillen ein.“

Über eine signierte Autogrammkarte mit warmen Grußworten darf sich Sebastian Papenkort freuen. Die Auslosung fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Die Angaben sind ohne Gewähr.

Teile diesen Beitrag:

Lust auf eine Jugendtrainertätigkeit?

LUST AUF EINE JUGENDTRAINERTÄTIGKEIT?

Für die kommende Fußballsaison 2019/2020 sucht die JSG Hachen / Langscheid-Enkhausen engagierte und erfolgsorientierte Jugendtrainer für die Altersklassen C- und D-Jugend. Die JSG stellt in der nächsten Saison insgesamt 10 Mannschaften in allen Altersklassen. Bei Interesse bittet die JSG um Kontaktaufnahme unter 0175/5215151

Teile diesen Beitrag:

Presseinfo zur Mitgliederversammlung

Sehr geehrte Damen und Herren der Presse,

wir würden uns freuen, wenn Sie von unserem Versammlung berichten würden. Hier einige Details:

Bericht zur Generalversammlung am 15.03.2019 im SuS Vereinsheim „ Am Sportpark“

Dirk Hennecke, 1.Vorsitzender des SuS Langscheid/Enkhausen, konnte am vergangenen Freitag rund 80 Mitglieder zur Versammlung begrüßen.

Nach den Grussworten des Diakons Ferdi Hegemann, selbst langjähriges Vereinsmitglied,  folgten der Geschäftsbericht von Markus Frank sowie der Kassenbericht von Jörg Restetzki, der das schwierige Thema „Finanzen“ gewohnt souverän durchmoderierte.

Derart gut informiert, wurde anschließend dem Kassierer wie auch dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt.

Im Bericht der Jugendabteilung wurde von Engelbert Zimmer aus dem Leben der Spielgemeinschaft SG Hachen/Langscheid informiert wie aber auch der Zeigefinger auf kleine Wunden gelegt. So werden in der Jugend-SG immer noch neue Trainer benötigt, die aber nur schwer zu finden sind. Zum anderen sind aber die älteren Jugendjahrgänge personell nicht gut aufgestellt. Hier sollte muss und soll gegengesteuert werden.

Aus der Abteilungen Kinderturnen berichtete Janine Dorin. Dort sind die Jüngsten des Vereines ab 4 Jahren bestens aufgehoben.

Wolfgang Niekrenz konnte aus der Tischtennis-Abteilung berichten, dass gerade die neuen, strahlend blauen Spielplatten wie auch die Feldumrandungen eingetroffen sind und bedankte sich beim Vorstand für die zur Verfügung gestellten Beträge.

Wie immer kurzweilig erzählte Harald Vohle dann aus der Alte Herren Abteilung, die kameradschaftlich wie auch sportlich seit Jahren einen eingeschworenen Haufen „echter Kerle“ bildet.

Bei den Ehrungen konnte der Vorsitzende Dirk Hennecke dann gleich mehrere Jubilare mit der SuS Ehrennadel in Silber für 25 Jahre Mitgliedschaft auszeichnen bzw. für 50jährige Mitgliedschaft die Ehrenmitgliedschaftsurkunde überreichen.

„25“

Timo Hennecke, Jörg-Peter Leonhard, Timo Pellmann, Tim Wünnenberg, Dennis Alteköster, Mathias Wahle und Maxi Schulze

„50“

Udo Schepers, Alfred  Blume, Uli Albrecht, Manfred Coerschulte und Josef „Pepi“ Feldmann.

 

Unter Top 16 wurde dann die geplante Fusion mit dem Tennisclub Langscheid vom Vorsitzenden ausführlich beleuchtet. Beide Vereinsvorstände hatten sich im Vorfeld über einen längeren Zeitraum bereits besprochen und so konnte dann die abschließende Abstimmung mit dem Votum „Einstimmig dafür“ ins Protokoll aufgenommen werden. Beide Vereine wählen bereits jetzt eine gemeinsame Aussendarstellung und unterstützen sich in den Saisonvorbereitungen.  Tennis ist zukünftig dann eine neue Unterabteilung des SuS 1920 e.V. Im Nachgang werden die rechtlich erforderlichen und notariellen Dinge verbindlich angeschoben.

Der abschließende Punkt Neuwahlen brachte einige Veränderungen im Vorstand mit sich. Unter Wahlleiter Wolfgang Niekrenz wurde Dirk Hennecke erneut und einstimmig zum alten, neuen Vorsitzenden gewählt. Der zurücktretende Markus Frank als Geschäftsführer wird von Markus Trippe beerbt.

Als neue Beisitzer fungieren Sebastian Nöggerath, Marcel Papenkort, Maxi Schulze, Frank Latzel, Jens Papenkort, Tom Zimmer und Steffen Lampe.

Einen besonderen Dank sprach die Versammlung den scheidenden, langjährigen  Vorstandsmitgliedern Markus Frank wie auch Joachim Ullmann aus, die aber beide im Hintergrund dem SuS erhalten bleiben.

Als Beisitzer schieden weiterhin aus: Benjamin Heuel,  Daniel Schönwald,  Nils Wünnenberg, Nico Göbel.

Am Ende der Versammlung griff Dirk Hennecke dann noch einmal unter Punkt Verschiedenes die Fusionsplanung und die damit gewollte Umgestaltung der unteren beiden alten Tennisplätze auf. Die geplante Neu-Nutzung als Multi-Soccer-Court wie aber auch einer möglichen Einschiessanlage der benachbarten Bogenschützen werden als Projekt aufgestellt und in Kürze zukunftsorientiert geplant.

Der SuS geht mit großen Schritten ins 100jährige Jubiläumsjahr 2020 und plant eine Reihe von sportlichen Events wie auch eine offizielle Geburtstagsfeier am Mittwoch vor dem Vatertag an der Seepromenade.

Zudem ist eine gemeinsame Dorffeier „Silvesterparty 2020“ zum Abschluss des Jubeljahres geplant.

 

Mit dem abschließenden Vereinslied wurde die Sitzung dann gegen 22.30 beendet.

 

Teile diesen Beitrag:

Tennisclubübernahme durch den SuS Langscheid / Enkhausen geplant

Wie sicher schon an der ein oder anderen Ecke zu vernehmen war, ist geplant den Tennisclub Langscheid als Unterabteilung des SuS Langscheid / Enkhausen zu erhalten. Schade wäre es wenn die Tennisplätze komplett dem Erdboden gleich gemacht würden und das Gelände verkommen würde. Zur Übernahme  gab es bereits seitens des SuS eine Absichtserklärung. Diese finale Abstimmung erfolg formrechtlich auf den jeweiligen Generalversammlungen des Tennisclubs und des SuS Langscheid / Enkhausen Anfang 2019. Aktuell sieht es so aus, dass die beiden oberen Plätze erhalten bleiben und die unteren beiden Plätze umfunktioniert werden sollen (evtl. Soccer-Court). Hier sind die Planungen aber noch nicht abgeschlossen. Sobald es diesbezüglich weiter Informationen gibt, werden diese hier bekannt gegeben. Schön wäre es allerdings, wenn im Jahr 2019 wieder einige zum Tennisschläger greifen würden bzw. in diese Sportart vielleicht einmal hereinschnuppern möchten. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Teile diesen Beitrag:

„Saison Opening“ 2018

Wie schon im letzten Jahr, findet am 01. und 02. September 2018 im Sportpark Langscheid das Saison Opening statt. An diesem Wochenende werden alle Mannschaften der Fußballabteilung des SuS die Saison mit einem Heimspiel im Sportpark eröffnen.

Der Samstag steht ganz im Zeichen der Jugend. Den Anfang macht um 10:00 Uhr die F-Jugend mit einem Testspiel, ehe die A-Jugend den sportlichen Teil um 17:00 mit ihrem Pokalspiel beenden wird.

Der Sonntag beginnt um 10:30 Uhr mit dem B-Jugendpokalspiel und unserem musikalischen Frühschoppen.

Am Nachmittag bestreiten die Seniorenmannschaften des SuS ihr 4. bzw. 2. Meisterschaftsspiel. Der Eintritt an beiden Tagen ist frei!

Darüber hinaus werden auch wieder die Tischtennisabteilung und die Mutter-Kind-Turn-Gruppe vor Ort sein. Für Kinderunterhaltung ist somit auch gesorgt.

Lernen Sie die neuen Mannschaften, die Spieler und Abteilungen an diesem Wochenende im Sportpark Langscheid kennen und besuchen Sie uns.

 

Teile diesen Beitrag:

Marketing Tour in Dubai


Guten Morgen bzw. Guten Abend an euch nach Deutschland ✌🏼 wir sind nun seit knapp einer Woche in Neuseeland, nachdem wir zuvor fünf Tage in Dubai verbracht haben und für den großen SuS Langscheid auf Marketing-Tour in der Wüste waren 🐫🏜🔥
Die ersten Tage in Auckland haben wir tagsüber fast nur geschlafen und nachts die Stunden mit vielen Runden Quizduell verbracht-verflixter Jetleg! Somit war unser Plan, alle formalen Dinge in den ersten Tage zu erledigen, im Eimer und wir konnten uns auf das Wesentliche am Wochenende konzentrieren 🍻😎 Bei einem Preis von 10 Dollar für eine Flasche Bier, lernt man erstmal das Bier in vollen Zügen zu genießen. Schmecken tut es hier auf jeden Fall auch. Zum Wochenstart haben wir dann nach und nach alles Wichtige, wie Eröffnung eines Bankkontos, Beantragung der Steuernummer etc. , erledigt und konnten ganz entspannt unsere weiteren Schritte planen. Auf Facebook haben wir am Montag durch Zufall eine Mitfahrgelegenheit zu unserem Arbeitshostel gefunden (echt praktisch diese sozialen Medien heutzutage). Allerdings fahren wir noch einen kleinen Umweg, um vor unserem Start in das harte Arbeitsleben, das Land etwas kennenzulernen und unsere Vorfreude auf die Zeit nach den Arbeitsmonaten nochmal zu steigern. Gestern Morgen starteten wir also in den Süden Richtung Raglan, um hier einfach das Meer und die SCHWARZEN Sandstrände zu genießen. Allein auf der zweistündigen Autofahrt hierher haben wir so viele atemberaubende Eindrücke von diesem Land bekommen, dass wir das den Regen ganz vergessen hatten. Als wir am Strand angekommen waren, haben wir erstmal die Seele baumeln lassen und sind den kilometerlangen schwarzen Sandstrand entlang gelaufen. Ist zwar nicht ganz so schön wie der Sorpestrand, kommt dem ganzen aber schon relativ nahe 😉
Nach gefühlten 3 Stunden am Meer, entschlossen wir uns kurzfristig, in ein nahegelegenes Hostel mitten im Wald einzuquartieren. Fix gekocht und gegessen, haben wir uns aufs Zimmer begeben und sind relativ früh schlafen gewesen 😴
Ausgeschlafen und mit einer Banane zum Frühstück, fahren wir gleich Richtung Osten in die Stadt Routora, wo wir uns Wasserfälle und Geysire anschauen werden. Zudem werden wir dort ein kleines Bad in den heißen Quellen nehmen und unsere Astralkörper😉 im warmen Wasser etwas garen lassen , bevor es am Freitag Richtung Tauranga zum Arbeiten geht. Was genau wir dort arbeiten wissen wir noch nicht, man versprach uns in den Mails aber königliche Arbeit, sodass ihr euch keine Gedanken über das Wohlergehen eurer Schützenkönige machen müsst ✌🏼
Das waren erstmal die ersten kurz Tage zusammengefasst! Wir hoffen, dass zu Hause alles im Lot ist und wünschen euch noch einen schönen Abend!

Lukas & Lukas

Wir wünschen beiden weiterhin eine gute Reise.

Teile diesen Beitrag:

Ehrung

 

Beim Saisonauftakt im Heimischen Sportpark am vergangenen Sonntag wurde Ingmar Könemund auch offiziell verabschiedet, da dieser beim Saisonabschluss verhindert war. Er wurde zum Ehrenspielführer des SuS Langscheid / Enkhausen ernannt. Witziger Weise saß er bei diesem Spiel zunächst auf der Bank und kam, genau wie Sergej Litau, trotz Karriereende zum Einsatz in der 1. Mannschaft.

 


Fotos: Horst Meier

Teile diesen Beitrag:

Saisonabschluss

Am vergangenen Freitag feierten unsere beiden Mannschaften gemeinsam den Saisonabschluss. Bei Bier vom Fass und Essen vom Grill wurden in der Dorfschänke die Abgänge beider Mannschaften verabschiedet. Joshua Jeromin und Adrian Wohnen wechseln zum TuS Hachen, Steffen Lampe schließt sich der SG Grevenstein/Hellefeld/Altenhellefeld an und zum TuS Sundern wechseln Pasquale Curcio, Daniele Pometti und Orcun Akpinaar.
Außerdem beenden Sergej Litau, Ingmar Könemund und Sven Pellmann ihre Karrieren.

Wir wünschen allen viel Erfolg bei ihren neuen Verein und freuen uns auf ein Wiedersehen.

Teile diesen Beitrag: