Kategorie: News – 2. Mannschaft

Langscheids Reserve steigt in die Kreisliga B ab

Leider ist es Realität geworden. Unsere Reservemannschaft hat den Verbleib in der Kreisliga A Arnsberg leider nicht geschafft und spielt in der neuen Saison 2017/18 in der Kreisliga B. Aus dieser ist die Mannschaft um Trainer Jan Leonhard erst im letzten Jahr in die Kreisliga A aufgestiegen und kehrt nach nur einer Saision zurück in die B-Liga. Hier will man allerdings wieder  voll durchstarten.

Durch den Rückzug der 2. Mannschaft des SC Neheim stand bereits der erste Absteiger in der Kreisliga A fest. Leider hatten die Langscheider in den letzten Spielen das Nachsehen und konnten sich im hart umkämpften Abstiegskampf am Ende  nicht durchsetzen. So verlor man die letzten beiden Spiele gegen Hüsten und Vosswinkel und verabschiedet sich mit 20 Punkten und einem Torverhältnis von -44 aus dem Kreisligaoberhaus. Jetzt heißt es Mund abwischen, um in der neuen Saison wieder voll motiviert anzugreifen!

10.
SV Hüsten 09 II (U 23)
28 8 2 18 46 : 78 -32 26
11.
SSV Allendorf
28 7 4 17 53 : 89 -36 25
12.
TuS Sundern II
28 7 4 17 49 : 88 -39 25
13.
SuS Beckum
29 8 3 18 52 : 85 -33 24
14.
SV Arnsberg
28 5 6 17 51 : 91 -40 21
15.
SuS Langscheid/​Enkhausen II
28 6 2 20 43 : 87 -44 20
16.
SC Neheim II zg.
2 0 0 2 0 : 0 0 0

SuS II mit Dreier gegen Beckum

Langscheid. Derbyzeit im Sportpark. Die Gäste aus Beckum reisten bereits ca. 2 Stunden vor Anpfiff an und wollten Zählbares aus Langscheid mitnehmen.
Dagegen hatte unsere Elf freilich etwas einzuwenden und präsentierte sich ihrerseits nahezu in Bestbesetzung. Nur auf der Torhüterposition rückte Philipp Koch für den noch angeschlagenen und beruflich verhinderten Philipp Koch zwischen die Pfosten.
Nach etwas nervösem Beginn, setzte Langscheid die spielerischen Akzente. Insbesondere die Außenspieler, Christoph Schröder und Niklas Laufmöller sorgten immer wieder für Gefahr. Und so packte die Flügelzange schließlich zu, als Schröder sich über links durchtankte und mustergültig den durchgelaufenen Laufmöller bediente (1-0, 31′). In der Folge blieb der SUS am Drücker und wiederum Laufmöller versuchte Lorenz Brakel zu bedienen, doch ein Abwehrspieler spritzte im letzten Moment dazwischen und netzte selbst ein (2-0, 35′).
Weitere Chancen blieben ungenutzt, sodass es mit dem 2-0 in die Pause ging.
Zur zweiten Halbzeit kam dann Co-Trainer Sven Pellmann für Mirco Caminady und besetzte das Sturmzentrum. In der Folge ergaben sich weitere gute Möglichkeiten, ein Tor zur erzielen, aber einige Male fehlte der letzte Schritt bei Sven Pelle Pellmann, oder das Glück war nicht hold bei Schussversuchen von Laufmöller und einem nicht gegebenen Tor von Brakel nach Zuspiel von Pellmann. Und so griff eine alte Fussballweisheit: Wer Vorne seine Chancen nicht nutzt, wird Hinten bestraft. Dazu nutzte Beckum einen Standard und nach einem Eckball traf Filip sehenswert per Kopf zum Anschluss (1-2, 76′). In der Folge konnte sich Langscheid mehrfach beim gut aufgelegten Koch bedanken, der heute fehlerfrei hielt und auch gegen Filips Kopfball aus kürzester Distanz Sieger blieb.

In der Schlussphase gab es dann noch turbulente Szenen, die der Fussball nicht braucht. Sie gipfelten im Doppelten Platzverweis für Gülsen und Ceylan beim SuS Beckum. Dazu noch eine kuriose Szene, als der Schiedsrichter bei einem Freistoß für Beckum abseits des Balles plötzlich auf Elfmeter entschied und dann seine Entscheidung korrigierte.

Beckum warf zum Schluss alles nach Vorne und auch Torwart Markus Volmert ging am Ende mit nach Vorne. Die Punkte blieben jedoch am Sportpark. Zweiter Derbysieg für Langscheid.

Reserve hält gegen Gierskämpen gut mit


Gierskämpen. In Ihrem fünften Kreisliga A-Spiel durfte die Reserve ins Alte Feld nach Gierskämpen reisen. Robin Weisser und Francesco Cariati waren grippegeschwächt. Kurzfristig fielen noch Mats Becker und Sven Pellmann krankheitsbedingt aus. Wir traten das Spiel mit dem letzten Aufgebot an. Trotzdem wollten wir kämpferisch dagegen halten und im Konterspiel zum Erfols kommen. Die Anfangsphase verlief holprig. Gierskämpen fiel wenig mehr ein, als lange Bälle auf die Außen zu spielen. Dort standen unsere Außenverteidiger sicher und liefen die Bälle gut ab. Im Spiel nach vorne agierten wir nach Ballgewinnen noch zu überhastet und wählten leider zu häufig den hohen Hoffnungsball. Nach einer Viertelstunde dann wieder ein Versuch von Gierskämpen über die linke Seite. Wir verschoben zu langsam, sodass Marcel Papenkort alleine gegen zwei Gegner das Nachsehen hatte und Pawelczyk aus spitzen Winkel mit einem Sonntagsschuss das 1-0 markierte. Nach dem Kamil Mika gleich drei Gegenspieler stehen ließ und auch noch den Doppelpass ansetzen durfte, stand er alleine vor Bexen und es nach 20 Minuten 2-0. In der Folge mussten wir eine Drangphase überstehen, konnten uns aber nun besser befreien und hatten zweimal Lorenz Brakel freigespielt, der jeweils aber wegen Abseits zurückgepfiffen wurde. So musste ein Eckball herhalten, um den Anschluss herzustellen (Brakel 38‘). Noch vor der Halbzeit musste der angeschlagene Erner für Schneidersmann ausgetauscht werden.

In der Halbzeit nahmen wir uns viel vor und das Spiel war nun viel offener. Weisser, nun über links, und Laufmöller auf der rechten Seite versuchten immer wieder über außen Druck zu machen. Der etwas schläfrige Schiedsrichter übersah in der 54‘ Minute ein klares Foulspiel an Papenkort. In der Folge bedankte sich am Ende Gierse mit dem 3-1. Doch auch davon ließ sich unsere Mannschaft nicht beeindrucken. Ein weiterer Kopfball von Brakel aus ca. 2m Entfernung hätte den Weg genauso ins Tor finden müssen, wie kurz vor Schluss die Doppelchance von Brakel und Will, die jeweils aus 1 Meter Entfernung den Ball nicht über die Linie brachten.

Was bleibt, ist die Gewissheit, auch gegen ein Topteam der A-Liga mithalten zu können.

Aufstellung: Bexen – Papenkort, Hennecke, Rau, Schröder – Laufmöller, Will, Weisser, Erner – Lampe, Brakel; Scheidersmann, Cariati, Leonhard. Tor: Lorenz Brakel

Langscheider teilt sich mit Freienohl die Punkte

Am Wochenende war man bei der TuRa Freienohl zu Gast. Das Spiel wurde von 15:00 Uhr auf 17:00 Uhr nach hinten verlegt, da die Freienohler am Vorabend eine Veranstaltung hatten. Die Langscheider kamen dieser Bitte nach und  so wurde die Partie mit zwei stündiger Verschiebung von Klaus Latusek angepfiffen. Der Naturrasen in Freienohl war in einer herrlichen Verfassung und das Wetter spielte auch die kompletten 90 Minuten mit. Trotzdem gab es nach dem Abpiff keinen Sieger. Gleich zu Beginn der Partie waren die Langscheider gut im Spiel und kamen mit dem Naturrasen gut klar und kam immer wieder gefährlich vor das gegnerischer Tor. Matthias Kauke erzielte durch einen Strafstoß bereits in der 6. Minute die 1:0 Führung für unseren SuS. Das war leider auch auch der einzige Treffer in den ersten 45. Minuten und so ging es mit einer knappen Führung in die Kabine.

Die zweite Halbzeit war gerade angepfiffen, da zeigte der Schiedsrichter erneut auf den Punkt – diesmal für Freienohl. Der Freienohler Angreifer wurde im Strafraum von Burac Mucuk von den Beinen geholt. Kurios war, dass Freienohls Dirk Stoltefaut den Ball an der Seitenauslinie mit dem Ellenbogen im Spiel hielt und der Schiedsrichter diese Aktion nicht als Handspiel ahndete und weiterspielen ließ – 1:1 durch den ehemaligen Langscheider Steve Banyik.  Freienohl konnte somit auch den Bann brechen, da man in der aktuellen Spielzeit noch kein Tor erzielen konnte. In der 70. Minute gelang Freienohl sogar die Wende. Dirk Stoltefaut konnte nach einem Abpraller den Ball über die Linie drücken. 1:2 Führung für den Gastgaber. Matthias Kauke rettete dann seinem SuS ganze 8. Minuten später einen Punkt und konnte zum 2:2 Ausgleich treffen. In den letzten 10 Minuten hatten die Langscheider noch 2 Großchancen, die aber nicht verwertet werden konnten. Somit trennt man sich mit einem 2:2 und steht mit 7 Punkten nach vier Spielen auf dem 4. Tabellenplatz der Bezirksliga Gruppe 4. 9 geschossenen Toren stehen 9 kassierter Treffer gegenüber.

Am Mittwoch, den 7. September trifft man im Kreispokal auf den FC Azzurra. Gespielt wird um 19:30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Hachen!

Reserve feiert ersten Sieg im Arnsberger Oberhaus

Beckum. Am dritten Spieltag der Kreisliga A Arnsberg durfte unsere 2. Mannschaft auf der Hinsel beim SuS Beckum auflaufen. Nach heftigem Gewitter war das Spiel der Beckumer Reserve noch abgesagt worden. Doch zu unserer Anstoßzeit präsentierten sich Wetter und Platz in hervorragendem Zustand. Ein Lob an den Beckumer Platzwart. Es durfte also losgehen zum Derby und Aufsteigerduell. Unsere Reserve hatte sich auf ein Spiel mit langen Bällen eingestellt, sodass zu Beginn wenig Spielfluss aufkam. Das machten die Beckumer besser und gingen nach Kombination und Flachpass in die Mitte über die linke Seite mit 1-0 in Führung (10′ Daake). Diese kalte Dusche weckte unsere Mannschaft erst auf. Kalt duschen kennen sie vom heimischen Sportpark. So war es der erneut starke Steffen Lampe, der gegen Beckums Torwart Markus Volmert nachsetzte und ca. 20 Meter vor dem gegnerischen Kasten den Ball eroberte, den Francesco Cariati ins Tor schoss (16′). In der Folge kam unsere Elf immer besser ins Spiel und kombinierte nun auch. Nach starker Kombination über links, legte Jannik Erner den Ball im 16er quer auf Lampe, der leider zu wenig Druck hinter den Ball bringen konnte, sodass Volmert den Schuss aus kurzer Distanz parieren konnte. Das wäre die Halbzeitführung gewesen. Unsere Abwehrkette mit Adrian Wobben, Timo Hennecke, Mats Becker und Christoph Schröder ließ nun immer weniger zu. Yannik Schöngarth war zwischen den Pfosten hellwach. Mit dem 1-1 ging es in die Kabine. Auf unserer Seite wurde bereits vor der Halbzeit gewechselt, als Robert Will mit Oberschenkelproblemen passen musste. Dafür war Jonas ‚Bambi‘ Babilon unter stehenden Ovationen ins Spiel gekommen. Auf Beckumer Seite wurde Spielmacher Ceylan eingewechselt.

In der zweiten Halbzeit versuchte Beckum vieles mit langen Bällen oder über den eingewechselten Ceylan. Unsere Defensive setzte die gute Arbeit aber fort. Im defensiven Mittelfeld rackerten Babilon und Robin Weisser, der trotz mit Kreuzbit durchbohrtem Finger spielte, und fingen viele Bälle ab. Nach Vorne war man stets über die agilen Erner und Laufmöller über außen gefährlich. Cariati und Lampe verschoben in der Zentrale geschickt und nutzten sich bietende Räume. So fiel dann auch der Führungstreffer. Erner marschierte über links und setzte perfekt den durchstartenden Cariati ein, welcher unnachahmlich gegen den herausstürmenden Torwart verwandelte (75′). 1-2!

Nach diesem Treffer durfte er sich den Applaus der Langscheider Fankurve abholen. Sein Tagwerk war vollbracht. Co-Trainer und Routinier Sven Pellmann kam für ihn ins Spiel und übernahm die rechte Seite. Zuvor war schon Lorenz Brakel für Niklas Laufmöller ins Spiel gekommen (72′).

Beckum warf nun alles noch Vorne und fand in uns seinen Meister. Anstatt Torchancen für Beckum, gab es viele gute Ballgewinne und kluge Pässe in die Offensive. So war es denn Lorenz Brakel, der nach Zuspiel von Lampe über rechts das 1-3 markierte (85′). Sein erster Treffer in der Kreisliga A! Danach hatte der duchstartende Jonas Babilon fast noch das 1-4 erzielt, als er nach schöner Kombination über rechts von Sven Pellmann bedient wurde, aber am zweiten Pfosten Zentimeter zu spät kam.

Am Ende hochverdiente 3 Punkte gegen aufopfernd kämpfende Beckumer. Ersatztorwart Pille Frank intonierte die Freudenchöre. Der erste Sieg in der A-Kreisliga war unter Dach und Fach!

Reserve testet am 15. August gegen SuS GW Amecke

Am 21. August geht es auch für unsere Reverve endlich wieder los. Neutrainer Jan Leonhard freut sich auf die neue Saison in der Kreisliga A Arnsberg und testet am Montag, den 15. August um 19:30 Uhr ein letztes Mal, bevor es dann am Sonntag zum Auswärtsspiel zum SSV Küntrop geht. Das Testspiel findet am Montag um 19:30 Uhr beim Sorpenachbarn und B-Ligisten des SuS GW Amecke auf dem Naturrasenplatz im Hudeweg statt.

Vorbereitungsplan 1. und 2. Mannschaft | Trainingsauftakt am 5. und 14. Juli

Bald fängt die neue Saison 16/17 an und die Vorbereitungen stehen vor der Tür. Sebastian Wessel (Trainer 1. Mannschaft) und Jan Leonhard (Trainer 2. Mannschaft) haben nun die Vorbereitungspläne veröffentlicht.

Unsere 1. Mannschaft startet demnach am Dienstag, den 5. Juli 2016 mit einem ersten gemeinsamen Training im Sportpark

Hier der vollständige Trainingsplan:

1mann1617vor

Unsere 2. Mannschaft startet mit ihrer Vorbereitung knapp eine Woche später am Donnerstag, den 14. Juli 2016. Also genau passend zum Langscheider Schützenfest.

Hier der vollständige Vorbereitungsplan der 2. Mannschaft:

2mann1617vor