Kategorie: News – Fußball

Langscheid I gewinnt gegen SV Oberschledorn/Grafschaft mit 3:2

Unsere 1. Mannschaft konnte sich am vergangenen Sonntag gegen den Tabellen 11. des SV Oberschledorn/Grafschaft mit 3:2 durchsetzen. Bereits in der 7. Minute konnte der SuS durch Tom Jenke mit 1:0 in Führung gehen. Es dauerte bis zur 38. Minute bis Langscheids Agron Xhigoli das 2:0 für unseren SuS erzielen konnte. Kurz darauf gelang dem Gast der 2:1 Anschlusstreffer durch Sven Schneider. Dies war auch der Halbzeitstand und es ging für beide Mannschaften in die Kabine.

Erzielte nach seiner Einwechselung den 3:2 Siegtreffer – Robyn Schoppe

Nach dem Seitenwechsel passierte eine Zeit lang nichts und beide Mannschaften nahmen sich aus dem Spiel. In der 65. Minute war es erneut Schneider der den 2:2 Ausgleich erzielen konnte. Doch das Spiel war noch nicht vorbei und beide Mannschaften hatten den Siegtreffer auf dem Schuh. In der 79. Minute konnte Robyn Schoppe einen Flanke von der rechten Seite verwerten und den 3:2 Siegtreffer erzielen. Trotzdem wurde die Schlussphase noch einmal spannend da Langscheid Lüdke das Feld durch eine gelb-rote Karte vorzeitig verlassen musste. Dennoch retteten die Langscheider den Sieg über die Zeit und konnten drei wichtige Punkte einfahren.

Am kommenden Sonntag ist der SuS zum Derby beim TuS Sundern im Röhrtalstadion zu Gast. Die Anstoßzeit hat sich von 14:30 Uhr auf 15:30 Uhr geändert.

Teile diesen Beitrag:

Kreispokal: Langscheid I scheidet nach 1:3 Niederlage gegen SG Müschede/Herdringen aus dem Pokal aus

Beim Krombacher Kreispokal ist unsere 1. Mannschaft nach einer 1:3 Niederlage gegen die SG Müschede/Herdringen vorzeitig aus dem Kreispokal ausgeschieden. Der Gastgeber konnte in der 26. Minute durch Tim Schulte Hobei mit 1:0 in Führung gehen. In der 30. Minute egalisierte Langscheids Jan Rengshausen den Treffer und traf zum 1:1. Mit einem Doppelpack in Halbzeit zwei durch Rene Zweimann machte die SG den Sieg perfekt. Somit ist nach der 3. Pokalrunde für den SuS leider Schluss und man kann sich jetzt voll und ganz auf die Liga konzentrieren.

Teile diesen Beitrag:

Reservepokal: SuS II gewinnt gegen FC Neheim-Erlenbruch II mit 6:0

Im Krombacher Reservepokal konnte sich unsere Reservemannschaft verdient mit 6:0 gegen die zweite Mannschaft des FC Neheim-Erlenbruch durchsetzen. Torschützen für den SuS II waren:  2x Steffen Lampe, Marvin Fritzsch, 2x Moritz Miederhoff und Sven Ebermann. Sobald die neue Runde ausgelost wurde gibt es hier weitere Infos.

Teile diesen Beitrag:

Kreispokal: Langscheid ist im Viertelfinal bei der SG Müschede/Herdringen zu Gast

Am Mittwoch, den 30.10.2019 ist unsere 1. Mannschaft im Arnsberger Kreispokal Viertelfinale beim der SG Müschede/Herdringen zu Gast. Anstoß der Partie ist um 19:30 Uhr in Müschede. Unser Mannschaft konnte sich in der 1. Runde gegen gegen die SG Beckum/Hövel mit 7:1 und in der 2. Runde gegen den TuS Oeventrop mit 7:3 durchsetzen. Die SG konnte in der ersten Runde gegen Grevenstein gewinnen und die 2. Runde mit 11:10 n.E. für sich entscheiden.

Teile diesen Beitrag:

Reserve gewinnt dank Last-Minute Freistoßtor von Steffen Lampe

Am Sonntag war die De-Leo-11 bei der SG Allendorf/Amecke zu Gast. Hier traf der Tabellenzweite auf den Tabellenvierten. Die Langscheider begannen stark und Steffen Lampe hatte einige Male die Führung auf dem Schlappen, verpasste jedoch das Tor. In der 25. Minute war Ingmar Könemund zur Stellen und verwandelte mit Links zur 0:1 Führung. In der 31. Minute gelang dem Gastgeber nach einem Angriff über die rechte Seite ein Querpass, der zum 1:1 Ausgleich verwandelt wurde. Mit dem Pausenpfiff wurde ein Allendorfer Spieler des Feldes verwiesen. Zuvor hatte er sich die gelbe Karte durch ein Foulspiel eingefangen und wurde jetzt nach absichlichem Handspiel mit gelb/rot vom Platz gestellt.

Traf in der 88. Minute per Freistoß zum 2:3 Siegtreffer – Steffen Lampe

Im zweiten Durchlauf hatten die Langscheider jetzt mehr Platz, schafften es allerdings nicht immer, diesen zu nutzen und so dauerte es bis zur 69. Minute ehe Moritz Miederhoff den Ball im 16er im hohen Bogen über den Keeper im Winkel versenkte. Die Langscheider hatten durch die Überzahlsituation mehr vom Spiel, verloren im Aufbau jedoch den Ball und mussten den 2:2 Ausgleichstreffer hinnehmen. Alles sah nach einer Punkteteilung aus. In der vorletzten Minuten wurde Moritz Miederhoff vor dem Strafraumgrenze durch ein Foul gestoppt. Der nachfolgende Freistoß wurde von Steffen Lampe erfolgreich zum sehr umjubeltem 2:3 Endstand verwandelt. Durch den Sieg konnte man die unmittelbaren Verfolger weiter hinter sich lassen. Auch Tabellenführer Langenholthausen musste das erste Remis der Saison einstecken.

Kommenden Sonntag kommt es dann im Langscheider Sportpark zum Showdown. Denn hier findet das Spiel der Spiele statt. Um 17:30 Uhr und damit nach dem Spiel der 1. Mannschaft (14:30 Uhr den SV Oberschledorn) ist der TuS Hachen zu Gast. Die Hachener verloren ihr letztes Spiel in Überzahl mit 1:3 gegen Türkiyemspor Neheim Hüsten und liegen mit 18 Punkten und einem Spiel weniger auf dem 3. Tabellenplatz hinter Langscheid (25 Punkte) und Langenholthausen (28. Punkte).

Teile diesen Beitrag:

Langscheid gelingt ein 2:2 beim Tabellenführer FC Arpe-Wormbach

Am vergangenen Wochenende war man beim Tabellenführer FC Arpe-Wormbach zu Gast. Der Gastgeber hat in der aktuellen Saison nach 11 Spielen bereits 9 Siege und erst eine Niederlage einfahren können und stand bis zum letzten Wochenende mit 27 Zählern auf dem 1. Tabellenplatz der Bezirksliga Gruppe 4. Die Hausherren legten auch gut los und konnten bereits nach nur sechs Minuten mit 1:0 in Führung gehen. Doch die Langscheider ließen sich nicht beeindrucken und konnten die Partie mit einem Doppelschlag in der 30. Minute durch Lukas Kessler und direkt im Anschluss durch Mike Davids (31. Minute) auf 1:2 drehen. Mit dieser Pausenführung ging es auch in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel war es erneut Arpes Andreas Schütte, der nur drei Minuten nach Wiederanpfiff zum 2:2 ausglich. Im weiteren Spielverlauf konnten sich beide Mannschaften weitestgehenst egalisieren, so dass unser SuS einen wichtigen Punkt mit aus Arpe entführen konnte und so dem ehemaligen Tabellenführer das erste Remis abknüpfte. Neuer Tabellenführer ist jetzt der FSV Bad Wünnenberg/Leiberg mit ebenfalls 28 Punkten aber mit den besseren Torverhältnis. Unser SuS belegt aktuell mit 16 Zählern den 7. Tabellenplatz (31:30).

Am kommenden Sonntag (3.11.2019) empfängt unsere Mannschaft um 14:30 Uhr den SV Oberschledorn/Grafschaft, die mit 12 Punkten auf dem 11. Tabellenplatz stehen.

Teile diesen Beitrag:

Dennis Kiel bringt SuS Reserve auf die Siegerstraße

Am vergangenen Sonntag war der TuS Bruchhausen im Langscheider Sportpark zu Gast. Aufgrund des vorgezogenen Meisterschaftsspiels der 1. Mannschaft auf den Freitag gegen die SG Serkenrode/Fretter (5:2 Sieg für den SuS) war dies das einzige Spiel an diesem Sonntag im Sportpark. Angestoßen wurde die Partie um 12:30 Uhr bei leichtem Regen. Dennoch fanden einige Zuschauer den Weg in den Sportpark.

Anfangs tasteten sich beide Mannschaften ein wenig ab, jedoch kamen die Langscheider immer besser ins Spiel. In der 20. Minute wurde Langscheids Dennis Kiel im Strafraum am Fuß getroffen und der unparteiische Schiedsrichter entschied folgerichtig auf Strafstoß für den SuS. Diesen verwandelte der Gefoulte selbst gekonnt zur 1:0 Führung. Langscheid war am Drücker und setzte die gegnerische Defensive weiter unter Druck. Moritz Miederhoff verlängerte den Ball auf Ingmar Könemund, jedoch wurde sein erster Torschuss vom Gästekeeper pariert, der abgefälschte Nachschuss landete dann dennoch im Tor – 2:0 für unsere Reserve. Mit dieser Führung ging es dann auch zum Pausentee in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel ließen die Langscheider wenig zu, jedoch dauerte es bis zur 80. Minute bis sich wieder etwas tat. Ingmar Könemund bediente Dennis Kiel, dem mit einem Schuss aus der Drehung die 3:0 Führung gelang. In der Schlussphase hatten die Langscheider noch weitere Torchancen, die jedoch nicht genutzt wurden. Im Gegenzug kassierten die Langscheider jedoch noch ein Gegentor (86. Minute). Dies gab dem Gast nocheinmal etwas Aufwind, jedoch konnten weitere Gegentore unterbunden werden, so dass es nach 90. Minuten verdient 3:1 für unsere Reserve stand. Durch den Sieg konnte man weiterhin den zweiten Tabellenplatz festigen und ist nächsten Sonntag, den 27.10.2019 bei der SG Allendorf/Amecke zu Gast, die mit 18 Punkten auf dem 4. Tabellenplatz stehen. Anstoß ist um 15:00 Uhr in Allendorf.

Teile diesen Beitrag:

1. Mannschaft zeigt Gesicht und besiegt den Tabellendritten SG Serkenrode/Fretter mit 5:2

Nach einer turbolenten Woche, mit der 7:4 Niederlage (nach 0:4 Führung) gegen Hüingsen und den damit verbundenen Rücktrittsgedanken von Trainer Manuel Sander hat der SuS am Freitagabend einen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Hier fand das Meisterschaftsspiel zwischen unserem SuS und der SG Serkenrode/Fretter statt.

Bereits in der 6. Minute konnte der SuS durch Robyn Schoppe mit 1:0 in Führung gehen. Diese Führung konnte der SuS auch bis zu 44. Minute verteidigen, hier bekam der Gast dann einen Elfmeter zugesprochen der zum 1:1 Ausgleich verwandelt werden konnte. Mit diesem Zwischenergebnis ging es auch in die Pause.

Erzielte 3 Tore gegen die SG Serkenrode/Fretter- Robyn Schoppe

Nach dem Seitenwechsel war in der 50. Minute Lukas Ullmann zur Stelle und erzielte die 2:1 Führung für den SuS. Langscheids Lukas Kessler scheiterte vom Punkt und verschoss einen Elfmeter. Jedoch konnte Lars Kabath in der 72. Minute die Führung auf 3:1 ausbauen, eh Robyn Schoppe innerhalb von drei Minuten ein Doppelback gelang (82. & 84. Minute). Dies waren seine Saisontore 8 und 9. Der Sieg war zum Greifen nahe, jedoch konnte der Gast in der 87. Minute noch etwas Ergebniskosmetik betreiben und auf 5:2 verkürzen. Wichtig ist, dass die Mannschaft sich nicht hängen lassen hat und eine gute Reaktion auf das vergangene Spiel gezeigt hat. An diesen Sieg muss die Sander-11 jetzt anknüpfen, denn am kommenden Sonntag (27.10.2019) ist man um 15:00 Uhr beim Tabellenführer auf dem Kunstrasenplatz in Arpe zu Gast, die am Wochenende gegen FC Assinghausen-Wie-Wu mit 4:0 gewinnen konnten.

Teile diesen Beitrag:

+++ Lukas Schneidersmann ist „Spieler des Monats“ September +++

Schimmel did it!
Mit satten 65,5% der Stimmen krallt sich unser Schützenhobbit seinen ersten großen Titel im Fußballgeschäft und tritt somit die würdige Nachfolge von Frederick Will an. Freddy, an dieser Stelle gute Besserung. #comebackstronger! „Dieses eindeutige Ergebnis ist eine Hausnummer. Da frage ich mich, ob die anderen beiden kein Geld für Likes aus China hatten?!“, resümiert Lukas das Wahlergebnis.
Spieler des Monats: September 2019 – Lukas „Schimmel“ Schneidersmann
Seine Konkurrenz hingegen versteht die Welt nicht mehr: „Das erinnert mich ganz stark an die FIFA. Ich hoffe die Kreisliga-Ethikkommission ermittelt tiefgründig. Alles andere wäre ein Witz!“, kommentiert Janik Erner wütend das Geschehen, der momentan eigentlich auf Wolke 7 schweben müsste. Nick Jost fügt hinzu: „Lächerlich. Da strengt man sich an, geht extra zum Friseur und motiviert seine Freunde den Kommentar zu liken und dann kommt diese Fußhupe um die Ecke und kauft sich den Titel.“  Nichtsdestotrotz sehen wir in Schimmel einen würdigen Nachfolger, denn er liebt den Verein wie sonst nur Markus Kulisch.10 Fun-Facts, die ihr unbedingt über Schimmel wissen solltet:
  • Lukas deckt in der gegnerischen Defensive mehr Schwachstellen auf als Team Wallralff
  • Vor dem Tor ist Lukas wie Schnee: eiskalt und wunderschön
  • Optisch erinnert er an eine Mischung aus Matthias Schweighöfer, Walter Frosch und Mini-Me von Austin Powers
  • Sein Spielstil verleiht ihm den Spitznamen „Kosovo-Zidane“
  • Er hat einen schöneren Hintern als Kim Kardashian: runder, trainierter und haariger
  • Sein Lächeln ist ein Beruhigungsmittel ohne Nebenwirkungen
  • Nur Lothar Matthäus zieht mehr Aufsehen osteuropäischer Frauen auf sich als er
  • Er verteilt mehr Körbe auf der Tanzfläche als Dirk Nowitzki
  • Seine Stimme ist sanfter als die von Angelo Kelly
  • Auf einer „Sexy-Skala“ von 1-10 belegt Schimmel die 9, weil die 10 beim SuS nur an Franci Cariati vergeben wird

Über die Autogrammkarte darf sich Linda Ullmann freuen! Wir gratulieren herzlichst.
Wir freuen uns, wenn sie einen Platz auf deinem Nachttisch findet – neben Steffens Aktfoto vom Timmendorfer Strand, das völlig zu Recht im „ Best of Zucchini-Kalender 2019“ abgebildet wurde.

Die Auslosung fand im Wohnzimmer von „Kasa“ statt. Wie versprochen wird die Autogrammkarte optisch herausstechen. Lass dich überraschen, Linda. So etwas hast du noch nicht in der Hand gehalten. Die feierliche Übergabe soll nach Abpfiff am Sonntag, 20.10.2019 im Sportpark stattfinden. Wir bitten alle Spieler frisch geduscht und gut frisiert zur Übergabe zu erscheinen.
Neben Elisabeth Fälsch ist Linda Ullmann somit die zweitschönste Frau, die bisher im Sportpark gesichtet wurde. Die sonntägliche „Fußball-Talk“ bei Hannes ist schon ganz gespannt …

 

Teile diesen Beitrag: